Einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Vorbereitung junger Hengste auf die Körung. Durch die unmittelbare Nähe zum Reitsportzentrum Kreuth / Ostbayernhalle https://www.gut-matheshof.de ist die Vorstellung Ihres Hengstes zB beim Zuchtverband ZFDP, aufgrund der kurzen Fahrtzeiten, mit weniger Stress und Aufregung verbunden. Auch die Körungen im erweiterten Zuchtgebiet von zB Holsteiner Verband, liegen bei uns in unmittelbarer Nähe. Allerdings stellen wir Ihren Hengst, selbstverständlich auf den Körplätzen Ihrer Wahl vo

Gerne würden wir auch Ihren Hengst für anstehende Körungen vorbereiten!

Wir übernehmen folgende Leistungen:

·        ​Körungstauglichkeitsuntersuchung mit qualifizierter Fachärztin für Pferde ( Ihr Pferd muss dazu nicht die Strapazen einer Klinik auf sich nehmen. Untersuchung inkl Röntgen erfolgt bei uns am Hof )

·        Spezielle Fütterung und Muskelaufbau während der Antrainierungsphase für bestmögliche Ergebnisse

·        Ausbildung Freispringen

·        Ausbildung Vorstellung an der Hand

·        Arbeit an der Longe zum optimalen Muskelaufbau.

·        Vorstellung bei der Körung selbst

·        Anmeldung und Verbringung zur Körung

Die Anlieferung der Hengste sollte, nach Voranmeldung - am Besten im August/September des Jahres erfolgen um eine optimale Vorbereitung bis November - Januar ( je nach Zuchtverband ) zu gewährleisten.

 

1.    Bei Anlieferung sind mitzubringen:

2.    Pferdepass / Eigentumsurkunde in Kopie

3.    eventuell schon vorhandene Untersuchungsprotokolle und Röntgenbilder(Voraussetzung für die Zulassung zur Körung ist  eine klinische und röntgenologische Untersuchung durch einen Tierarzt nach Wahl. Es ist möglich die Untersuchung bei uns durchführen zu lassen. Die Kosten der Untersuchung trägt der Eigentümer des Pferdes.Trainings und Unterstellpauschale für den 1. Monat in Höhe von 850 Euro, in bar, oder als Vorabüberweisung . Die Kosten für Anmeldegebühren, Tierarzt, Impfungen, Hufschied etc. werden dem Eigentümer gesondert in Rechnung gestellt.

 

 

 

Noch Fragen? Klicken Sie hier